» » » Zählen und Rechnen ohne Barrieren – Mathe-App mathildr

Zählen und Rechnen ohne Barrieren – Mathe-App mathildr

eingetragen in: Schule 1
Mathe-App mathildr

mathildr ist ein System zur Mengendarstellung, das Schülerinnen und Schüler beim Zählen- und Rechnenlernen unterstützt. Es entstand im Rahmen einer Studie der Universität Hamburg und wurden gemeinsam mit Personen mit Trisomie 21, dem Down-Syndrom, entwickelt. Das System verzichtet auf eine Fünferbündelung, die für einige Personen eine Hürde darstellen kann. Es ist für Kinder mit und ohne Lernschwierigkeiten geeignet und als gleichnamige App für Tablet und PC verfügbar. An der Schule Kielkamp in Hamburg lernen Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Seit dem Schuljahr 2016/17 setzt die Schule das mathildr gezielt im mathematischen Kursunterricht ein und probiert die App und das begleitende Lernmaterial aus. Nun wurden die Schule Kielkamp und mathildr mit dem Cornelsen Zukunftspreis ausgezeichnet. „Hier unterstützt Digitalisierung sinnvoll und nachhaltig bei der Differenzierung und einem inklusiven Unterricht.“, begründet Wolf-Rüdiger Feldmann die Preisvergabe. Er ist Vorsitzender des Beirats der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen, die die Auszeichnung vergibt.

Mit dem Zukunftspreis fördert die Cornelsen-Stiftung die Weiterentwicklung von Schule und Unterricht. Vier Preisträger wurden im Februar auf der Bildungsmesse didacta geehrt. Das Projekt mathildr erhielt den mit 3000 Euro dotierten 3. Preis. Dies unterstützt den Verein „Guter Unterricht für alle e.V.“ darin, die App mathildr fortan kostenfrei anzubieten.

Folge Matthias:
Seit '98 betreibe ich gpaed.de. Mein Ziel? Eine funktionierende G-Community in der alle Sonderpädagogen mit Fachrichtung G ihre Dateien und ihre Erfahrungen miteinander teilen. Mach mit!, indem du die vorhandenen Artikel im gblog kommentierst, Fragen im gforum stellst bzw. beantwortest oder Dateien hochlädst !
Letzte Einträge von

  1. Jörg Frank
    | Antworten

    Die App kannte ich noch nicht. Die Zweierbündelung ist ja toll! Außerdem gefällt mir besonders gut, dass man die App mit dem passendem Material kombinieren kann. Vielen Dank für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar zu Jörg Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.